Urlaub

Montag 07. September. bis Freitag 11. September 2020 

Montag 14. September 2020


Terminpraxis

Bis auf Weiteres wird die Praxis als Terminpraxis weitergeführt. Dadurch werden hohe Patientenaufkommen zu Spitzenzeiten verhindert und die Parkplatzsituation entschärft.

Die Terminvergabe erfolgt telefonisch am selben Tag. (Es ist jedoch nicht möglich, sich einen Termin z.B. für den nächsten Montag zur Blutabnahme zu vereinbaren.)

Dringliche Fälle werden selbstverständlich jederzeit ohne Termin vorgenommen.

Die Rückmeldungen der Patienten zu diesem neuen System sind durchwegs positiv!


Lockerung der Einschränkungen: 01.06.20

Aufgrund der positiven Entwicklungen und fallenden Infektionszahlen der Covid-19 Pandemie in Österreich sind schrittweise Änderungen in Richtung Normalbetrieb möglich. Das bedeutet für die Praxis konkret:

Es können wieder Routineuntersuchungen wie Laborkontrollen, MuKiPa Untersuchungen, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen und Befundbesprechungen durchgeführt werden.

Physikalische Therapien werden aufgrund der Abstandsregeln und des Platzangebotes nur eingeschränkt angeboten.

Das Angebot der elektronischen Anordnung von Dauermedikamenten besteht weiterhin.

Es besteht aber weiterhin Maskenpflicht.


Änderungen i.R. der Coronavirus-Pandemie: 15.03.20

Bis auf Weiteres werden keine Routineuntersuchungen wie MuKiPa Untersuchungen, Laborkontrollen, Physikalische Therapien, Vorsorgeuntersuchungen, nicht dringende Befundbesprechungen etc. durchgeführt.

 

Rezepte für Dauermedikamente werden nach telefonischer Anmeldung oder per Email unter office@dr-krichbaum.at vorbereitet und in einem Kuvert vor der Ordination hinterlegt. Die E-Card ist nicht erforderlich.

 

Eine Krankenstandsbestätigung wird bei Bedarf ebenfalls nach schriftlicher Anmeldung an die angegeben Email Adresse zugestellt oder vor der Ordination hinterlegt.

 

Bei Grippalen Infekten erfolgt die Behandlung in häuslicher Isolation symptomatisch. (Paracetamol, Otrivin Nasenspray, ev. Lemocin Lutschtabletten, Fluimuzil zur Schleimlösung)

Eine ärztliche Untersuchung in der Ordination erfolgt nur in Ausnahmefällen und nach telefonischer Rücksprache.

 

Der Einlass in die Ordination erfolgt nach Terminvergabe geblockt: maximal 3 Personen gleichzeitig in der Praxis, Desinfektion der Hände vor Betreten, Allgemeine Hygieneregeln befolgen.

 

Hausbesuche werden nur in dringenden Fällen durchgeführt.

 

Der Arzt und das Personal tragen Schutzmasken zum Eigenschutz und zum Schutz der Patienten.

Die Patienten werden gebeten, eigene Mund-Nasen-Masken mitzubringen und in der Ordination zu tragen.


Aktuelle Antworten zu Corona

Eine Krankmeldung erfolgt nur bei Krankheit, eine AU Meldung bei unerkrankten Risikopatienten, z.B. auf Wunsch des Arbeitgebers, ist unzulässig.

 

Impfungen werden derzeit nur in dringlichen Fällen empfohlen, z.B. ungeimpfte Kinder oder Pneumokokken Impfung für Risikopatienten oder ältere Menschen. 

 

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen: Info der Ärztekammer OÖ

"Von Seiten des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend wurde mitgeteilt, dass Eltern kein Nachteil entsteht, wenn Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen wegen der aktuellen Corona-Krise nicht durchgeführt werden können. Der Anspruch auf Kinderbetreuungsgeld bleibt in voller Höhe aufrecht. Sofern die Frist für die Durchführung einer Untersuchung nach Wegfall der aktuell bedingten Umstände noch offen ist, wäre die Untersuchung unverzüglich nachzuholen."

 

Es werden keine Hausbesuche bei Quarantänepatienten durchgeführt. Diese werden über das Rote Kreuz unter der Telefonnummer 141 organisiert.



Aussenlift

Im Aussenbereich ist ein Hebelift in Betrieb. Man kann somit die Ordinationsräumlichkeiten barrierefrei erreichen.

Die Benutzung ist vom Hersteller nur in Begleitung des Ordinationspersonals gestattet. Bei Bedarf wird ersucht, die Glocke neben dem Lift zu benützen. Die Ordinationsassistentin holt sie gerne ab.

 



Parkplatz

Die Praxis liegt an der B143 und ist vom Ort aus zu Fuss zu erreichen. Der Parkplatz bietet Platz für 7 PKWs und für Zweiräder. 

Da es bei Spitzenzeiten vorkommen kann, dass der Platz sowohl im Wartezimmer als auch am Parkplatz knapp wird, besteht bis 30 Minuten vor Ordinationsschluss die Möglichkeit, die Ordination noch einmal kurz zu verlassen.



HÄND

HÄND ist die Abkürzung für "HausÄrztlicherNotDienst" und bezeichnet den ärztlichen Bereitschaftsdienst ausserhalb der Ordinationszeiten. In dringenden Fällen ist rund um die Uhr ein Allgemeinmediziner unter der Telefonnummer 141 (früher Ärztenotruf)  für Sie erreichbar. Eine Krankschreibung, ein banaler Infekt oder eine Verschlechterung eines schon lange bestehenden Leidens fällt jedoch nicht in die Kategorie "dringend".

 

Alle Bezirke in Oberösterreich haben das HÄND-System eingeführt. Im Bezirk Vöcklabruck funktioniert es so:

An Wochenenden und Feiertagen gibt es tagsüber (7:00-19:00) zwei Visitendienste und zwei Ordinationsdienste, nachts (19:00-7:00) nur zwei Visitendienste. An Wochentagen, also Montag bis Freitag, nachts (19:00-7:00) gibt es zwei Visitendienste.

Die zwei Ordinationsdienste - West und Ost - finden in der Zeit von 9:00 bis 12:00 und 17:00 bis 19:20 in der jeweiligen Ordination des Dienst habenden Arztes statt. Wer das jeweils ist, erfährt man unter der Telefonnummer 141. 

Die zwei Visitendienste sind fix in je einer RK-Ortstelle stationiert - HÄND-West in St. Georgen und HÄND-Ost in Vöcklabruck - und versorgen je eine Hälfte des Bezirkes.